Bauprojekt Kasernstraße

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Landesgericht Krems-Stein entsteht auf 6.000 Quadratmetern eine Anlage mit voraussichtlich 88 Wohneinheiten (davon 35 betreutes Wohnen), eine Tiefgarage mit 107 Stellplätzen, eine Kinderbetreuungseinrichtung, sowie ein begrünter Innenhof.

Die Planung der Anlage erfolgte durch den Architekten Christian Mang (Mang Architekten), er ging als Gewinner eines Planungsauswahlverfahrens aus acht Nominierten hervor. Die Zeitschiene sieht das Bauverfahren für Mitte 2016 vor, gefolgt von Wohnbauförderung und Wohnungsbepreisung, vor. Baubeginn könnte Ende dieses Jahres sein, die Fertigstellung Ende 2018 erfolgen. Zwischen den beiden (mit nach Süden und Westen ausgerichteten Wohnungen) Baukörperteilen unterschiedlicher Bauhöhe soll der Grünraum vorherrschend sein. Das Objekt wird sowohl optisch als auch akkustisch nach außen abgeschottet sein, mit Fernwärme beheizt und Dachlandschaften, Loggien, Gärten, ebenerdige und Maisonette-Wohnungen auf Basis Miete und Eigentum bieten.

Die GEDESAG, sowie die Stadt Krems luden am 20. April 2016 zur Präsentation der Wohnbebauung „Kasernstraße“:

Innerstädtischer Wohnbau - Bericht auf meinbezirk.at

Das Beratungsteam der GEDESAG steht für Information und Voranmeldung sehr gerne zur Verfügung!