Bürgerinformationsabend - Bauvorhaben "Melk"

Der gemeinnützige Bauträger GEDESAG aus Krems plant im Schulterschluß mit der Stadt Melk auf dem Areal des ehem. Sportplatzes des Bischöflichen Seminares unmittelbar in Zentrumsnähe eine durch Mittel der Wohnbauförderung des Landes Niederösterreich unterstützte Wohnhausanlage mit insgesamt 116 Wohneinheiten zu bauen.

Im Vorfeld wurde ein Architektenwettbewerb angelobt aus dem das Architekturbüro g.o.y.a. aus Wien siegreich hervorging.

Das Wohnungsmix besteht aus 20 Reihenhäusern und 96 Wohnungen (2/3 Zweizimmerwohnungen, 1/3 Dreizimmerwohnungen). Die erdgeschoßgien Wohneinheiten erhalten großzügige Eigengärten, in den darüberliegenden Ebenen sind Balkone und Loggien geplant. Die Bauweise soll besonders energieoptimiert (Niedrigstenergiestandard mit Comfortlüftungsanlagen) durchgeführt werden. Tiefgaragenstellplätze sorgen für autofreie Grünräume in der Erdgeschoßzone.

Der Baubeginn der ersten von 3 angedachten Etappen ist für das Frühjahr 2020 angestrebt.