Spatenstich in Mank für 20 Wohnungen am alten Sportplatz

Die Arbeiten für Kanal- und Wasserleitungen werden Mitte Juni abgeschlossen, sodass im Anschluss mit den Bauarbeiten begonnen werden kann. 8 Wohnungen und 12 Doppelhaushälften werden im ersten Bauabschnitt errichtet. Das Projektvolumen beträgt 3,5 Mio. Euro, und bietet modernste Wohn- und Energiestandards. „Dank der Wohnbauförderung des Landes NÖ können wir leistbares Wohnen auf hohem Standard anbieten“, so GEDESAG-Direktor Alfred Graf. Landtags-Abgeordneter Karl Moser unterstrich die Wichtigkeit der Investitionen für die lokale Wirtschaft und die Arbeitsplätze vor Ort: „Wo Wohnbauförderung drauf steht ist Qualität drin“.  BGM Martin Leonhardsberger freut sich über das große Interesse und dass mehr als 70 % des Auftragsvolumens an Manker Firmen geht.

Die Wohnungen ermöglichen durch ihre zentrale Lage kurze Wege: Schule, Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie, Kino, Sportmöglichkeiten, Stadtpark und Ärzte sind weniger als 500 Meter entfernt.