feierliche Übergabe in Tulln

In der Stadtgemeinde Tulln errichtete die Gemeinnützige Donau-Ennstaler Siedlungs-Aktiengesellschaft in der Nähe des Bahnhofs ein neues Wohnprojekt „Tulln VI“ mit insgesamt 76 Wohnungen.

Am Donnerstag, 29.09.2022 fand die feierliche Schlüsselübergabe statt.

Das Bauvorhaben wurde von der GEDESAG nach einem Entwurf von dem Architekturbüro Göbl realisiert.

Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk: „Eine der größten Herausforderungen für Tulln ist es, das Bevölkerungswachstum moderat zu halten und gleichzeitig leistbaren Wohnraum zu schaffen. Projekte wie dieses sind daher sehr wertvoll für Tulln – denn es entsteht attraktiver Wohnraum für verschiedene Bedürfnisse an einem günstigen Standort und als Projekt einer gemeinnützigen Gesellschaft.“

Die in zeitgemäßer Architektur geplanten Wohnungen gliedern sich in 3 längliche Baukörper und wurden in Eigentum vergeben. Die geräumigen 2 – 4 Zimmer Einheiten eigenen sich sowohl für Singles, Paare als auch für Familien. Alle Wohnungen sind nach Süden orientiert, verfügen über sonnige Freiflächen wie Dachterrasse, Loggia oder Balkon und sind barrierefrei mittels Aufzug erreichbar. In der Tiefgarage befinden sich 1 – 2 PKW Abstellplätze pro Wohneinheit.

Wie bei allen Projekten der GEDESAG wurde auch in Tulln auf nachhaltiges und modernes Wohnen größter Wert gelegt. Die geplanten, großflächigen Fassadenbegrünungen sowie ausgedehnte Grünraumflächen sind nicht nur optisch ansprechend, sondern auch ökologisch sinnvoll und haben positive Auswirkungen auf Klima, Mensch und Umwelt. Durch die Vertikalbegrünung kommt es zu einer natürlichen Kühlung des Innenraums. Die zahlreichen Bäume der Allgemeinbegrünung spenden Schatten, bringen kühlendes Grün in die Stadt und tragen zum Wohlbefinden der Menschen bei.

Mit einem Investitionsvolumen von rund 20,5 Mio. € für das Projekt „Tulln VI“ und mehr als 20 am Bau beteiligten Unternehmen, stärkt die GEDESAG die regionale Wirtschaft in Niederösterreich.

Nähere Informationen unter +43 2732/83393, info(at)gedesag.at, www.gedesag.at.


Foto v.l.n.r.: Vorstandsdirektor Peter Forthuber, Bürgermeister Peter Eisenschenk, Abgeordneter zum NÖ-Landtag Bernhard Heinrichsberger, Eva und Leo Wagensommerer, Stadträtin Elfriede Pfeiffer, Vorstandsdirektor Erlefried Olearczick

Foto: GEDESAG
Text: GEDESAG