GEDESAG pflanzt 100 Bäume

Auf Initiative des GEDESAG Aufsichtsrates, Forstmeister DI Dr. Wolfgang Chaloupek und der GEDESAG wurden bei Wohnobjekten im Stadtgebiet von Krems rund 100 neue Bäume gepflanzt.  
GEDESAG Aufsichtsrat DI Dr. Wolfgang Chaloupek: „Bäume schlucken Feinstaub und Abgase, vermeiden Hitzeinseln zwischen den Häusern und erhöhen die Luftqualität beträchtlich. Somit leisten Bäume einen großen Beitrag für die organische Gesundheit und die Psyche der Stadtbewohner. Allerdings, auch "Stadtbäume" sind gestresst und altern doppelt so schnell, wie jene in "freier Natur"! So heißt es Baumanzahl erweitern und pflegen. Also "Grün statt Grau" - eine Initiative der GEDESAG als Beitrag für eine "Klimafitte Stadt."
Bei der Auswahl der Bäume wurde speziell darauf geachtet, dass nur solche Bäume gepflanzt wurden,  die mit den besonderen Gegebenheiten der Stadt (Verkehrsbelastung, Bodenverdichtung, Hitze, usw.) gut zurechtkommen. Mit der Baumpflanzaktion leistet die GEDESAG einen nachhaltigen Beitrag für die Zukunft und stärkt somit den Lebensraum in Krems.