Neues Wohnprojekt in Euratsfeld

In Euratsfeld, Bezirk Amstetten, realisiert die Gemeinnützige Donau-Ennstaler Siedlungs-Aktiengesellschaft ein schönes Wohnprojekt „Euratsfeld II“ mit insgesamt 10 Reihenhäusern. 

Am Dienstag nahmen unter anderem Bürgermeister Johann Weingartner, 2. Präsident des NÖ Landtages Gerhard Karner und GEDESAG Vorstand Peter Forthuber den Spatenstich für das neue Projekt vor. 

Bürgermeister Johann Weingartner: „Das geplante Wohnbauprojekt in besonders ruhiger Lage, ist für die Gemeinde Euratsfeld das Erste in dieser Art (Doppelhäuser). Wir sind froh über die Umsetzung der Wohnbaugesellschaft GEDESAG. Besonders hervorzuheben ist, dass alle Häuser mit Biomasse-Fernwärme versorgt werden. Die Nachfrage für die Häuser ist bereits gegeben.“

Die in zeitgemäßer Architektur geplanten Reihenhäuser werden in Form von 5 Doppelhäusern in Massivbauweise ausgeführt. Die geräumigen Häuser mit 4 Zimmer weisen eine Wohnfläche von 105m² auf und bieten höchsten Wohnkomfort. In den großzügigen, sonnigen Gärten samt praktischem Außenabstellraum und überdachter Terrasse können sich die zukünftigen Bewohner so richtig wohlfühlen. Die Niedrigenergiehäuser sind zudem mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung sowie einer Fußbodenheizung ausgestattet. Insgesamt stehen pro Reihenhaus auch 2 PKW-Stellplätze zur Verfügung. 

Anmeldungen für dieses tolle Projekt ab sofort unter www.gedesag.at
Foto v.l.n.r.: Gerhard Karner, Johann Weingartner, Peter Forthuber
Fotocredit: Maria Winkler