Schlüsselübergabe von 10 Reihenhäusern in Euratsfeld

Die GEDESAG lud am Freitag zur Übergabe der Reihenhausanlage in Euratsfeld, Bezirk Amstetten, ein. 

GEDESAG Vorstandsdirektor Peter Forthuber, Landtagspräsident Karl Wilfing, Bürgermeister Johann Weingartner und Vizebürgermeister Johann Engelbrechtsmüller überreichten den Bewohnern Lukas Helm und Jennifer Knoll den symbolischen Schlüssel für ihr neues Heim.

Landtagspräsident Karl Wilfing: „Im gemeinnützigen Wohnbau ist das Land NÖ national führend: Jährlich wird ein Investitionsvolumen von 1,8 Milliarden Euro ausgelöst und 30.000 Jobs gesichert. So wie hier in Euratsfeld soll weiterhin leistbarer Wohnraum für alle Generationen am Land geschaffen werden. Die Ausrichtung der Schwerpunkte in Richtung Familien und Lebensqualität, Umwelt, Energie und Wirtschaft sorgt dafür, dass die NÖ Wohnbauförderung treffsicher und zukunftsweisend unterstützt.“

„Die Gemeinde Euratsfeld freut sich über die vielen jungen Familien, welche sich für eine neue Reihenhauswohnung in Euratsfeld entschieden haben. Wir danken der Wohnbaugesellschaft GEDESAG für die reibungslose Umsetzung dieses Projektes“, so Bürgermeister Johann Weingartner. 

Insgesamt wurden von der GEDESAG bei dem Projekt „Euratsfeld II“ 10 geförderte Reihenhäuser in Miete mit Kaufoption errichtet. Die in zeitgemäßer Architektur geplanten Häuser wurden in Form einer Doppelhausanlage ausgeführt. Jedes Reihenhaus gliedert sich in sich in drei Geschoße (KG, EG, OG) und umfasst eine Wohnfläche von rund 106m² zuzüglich Terrasse und Eigengarten. Weiters gibt es einen Außenabstellraum sowie einen gedeckten und einen freien PKW-Stellplatz pro Haus. Die Häuser sind zudem mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung Fernwärme, Fußbodenheizung und Solaranlage ausgestattet.

Es sind bereits alle Einheiten vergeben. 

Foto v.l.n.r.: Johann Engelbrechtsmüller (Vizebürgermeister), Peter Forthuber (GEDESAG), Karl Wilfing (Präsident des NÖ Landtages), Lukas Helm und Jennifer Knoll (Bewohner), Johann Weingartner (Bürgermeister)