Spatenstich für das Projekt Mautern XIII

In der schönen Gemeinde Mautern errichtet die Gemeinnützige Donau-Ennstaler Siedlungs-Aktiengesellschaft am Margaretenareal ein neues Wohnprojekt „Mautern XIII“ mit insgesamt 14 Wohnungen und einer Ordination.

Am Montag, 01.03.2021 nahmen Bürgermeister Heinz Brustbauer, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und GEDESAG Vorstand Peter Forthuber den Spatenstich für das neue Projekt vor.

Bürgermeister Heinz Brustbauer freut sich, dass die GEDESAG neuen und leistbaren Wohnraum im Zentrum von Mautern schafft.

„Unser Ziel ist klar: Wohnen muss für alle Landsleute und Lebensformen leistbar sein und in allen Regionen unseres Landes lebenswert bleiben. Als Land Niederösterreich unterstützen wir dabei gerne! Ich wünsche einen raschen und unfallfreien Bauverlauf zur Neuerrichtung der Wohnhausanlage hier in Mautern“, so Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Das Projekt, welches in guter und konstruktiver Zusammenarbeit mit der Gemeinde realisiert wird, ist bereits das dreizehnte Projekt der GEDESAG in Mautern. Bei dem Bauvorhaben wird die innerstädtische Baulandreserve genutzt und zeitgemäße Wohnungen sowie eine Ordination in Niedrigenergiebauweise errichtet. Durch das Areal wird ein öffentlicher, mit Pflanzen gestalteter, Fußweg führen, der die Frauenhofgasse mit der Alten Friedhofstraße verbindet. Auf der Liegenschaft wird das bestehende Gebäude teilweise behutsam restauriert und durch einen Neubau erweitert. Im Erdgeschoss gelangen 3 Wohnungen und 1 Ordination zur Ausführung, im Ober- und Dachgeschoß weitere 11 Wohnungen. Die geräumigen 2 – 4 Zimmer Einheiten eigenen sich sowohl für Singles, Paare als auch für Familien. Alle Wohnungen verfügen über sonnige Freiflächen wie Dachterrasse, Balkon bzw. Terrasse und Garten. Jeder Wohneinheit wird 1 KFZ-Garagenstellplatz zugeordnet.