Feierliche Übergabe der Wohnhausanlage "Kasernstraße"

Die GEDESAG lud am 05. Juni 2019 zur feierlichen Übergabe der Wohnhausanlage "Kasernstraße" mit Bürgermeister Reinhard Resch, GEDESAG Vorstand Alfred Graf, Vizepräsident des Hilfswerkes Franz Hölzl und Landesrat Martin Eichtinger.

Nach der Segnung durch Pfarrerin Roswitha Petz und Pfarrer Franz Richter wurden den neuen Bewohnern die Schlüssel übergeben.

Der Großteil der Einheiten wird in Eigentum vergeben. Die 25 Wohneinheiten, welche der Wohnform "Betreutes Wohnen" entsprechen, werden in Miete angeboten.

Die Liegenschaft befindet sich im unmittelbaren Nahbereich zum historisch bedeutsamen "Steiner Tor", welches den nördlichen Zugang der Fußgängerzone markiert und eine der letzten unverbauten Grundstücksreserven mit fußläufiger Verbindung zur Kremser Altstadt darstellt.

Aufgrund der privilegierten Lage und der damit verbundenen infrastrukturellen Anbindungen können vielfältige Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten der Stadt Krems bequem genutzt werden.

Der in moderner Formensprache gehaltene Neubau in Massivbauweise setzt sich aus fünf mehrgeschoßigen Baukörpern zusammen und passt sich aufgrund der Höhenentwicklung und Staffelung harmonisch an die umgebende Bebauung an.

Das breit gefächerte Wohnungsangebot reicht von 2-Zimmer-Wohnungen bis hin zu familienfreundlichen 4-Zimmer-Typen sowie 2-geschoßigen Maisonette-Wohnungen, wobei sämtlichen Wohneinheiten ein individuell nutzbarer Freiraum in Form von Terrassen samt anschließenden Eigengärten, Balkonen, Loggien oder Dachterrassen zur Verfügung steht.

Zusammen mit den klar strukturierten Grundrissen sowie der lichtdurchfluteten Bauweise mit großzügigen Fensteröffnungen wird ein hoher Wohnwert erzielt.

Die Parkraumversorgung wird über einen großzügigen unterirdischen Garagenbaukörper gewährleistet, wobei jede Eigentumswohnung ein bis zwei Parkplätze erhält. Die Einfahrt erfolgt über die Kaiser-Friedrich-Straße.

Durch die Anordnung der Baukörper sowie eine ansprechende Grünraumgestaltung mit heimischen Sträuchern und Gewächsen entsteht ein hochwertiger, vom Verkehrslärm abgeschirmter hofseitiger Freibereich, welcher auch einen Kinderspielbereich aufweist.

Im Rahmen der feierlichen Übergabe wurde der Wohnhausanlage - als ersten geförderten Wohnbau in Niederösterreich - die Plakette "Natur im Garten" überreicht.

Die Bauausführung erfolgt nach den strengen Vorgaben des NÖ Wohnbauförderungsgesetz.

Sämtliche Wohnungen wurden bereits vergeben. Das Team der GEDESAG wünscht allen Eigentürmern und Mietern alles Gute im neuen Heim.



Fotos von Gerda Mayer / GEDESAG
Text von Katharina Direder / GEDESAG