GEDESAG feierte in Grafenegg den 80-jährigen Bestand

In einem würdigen Festakt wurde der erfolgreiche Weg dieses Paradeunternehmens über Jahrzehnte mit rd. 360 Gästen beleuchtet und sein hoher Stellenwert in der Gemeinnützigkeit - wo die Gedesag als eine der führenden Wohnbauunternehmen gilt - für die Bevölkerung beleuchtet. Ursprünglich in Liezen gegründet, wurde 1940 der Firmensitz nach Krems verlegt, um in Lerchenfeld für das neue Stahlwerk der heutigen voestalpine Krems Werkswohnungen zu errichten.

Mittlerweile in 110 Gemeinden Niederösterreichs mit über 100 Mitarbeitern tätig, fanden die bisher erbrachten Leistungen und zahlreichen Auszeichnungen in den Videobotschaften der Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner sowie des Wohnbaureferenten Dr. Martin Eichtinger und vor allem in der Laudatio von Landtagspräsident Mag. Karl Wilfing mit beindruckenden Zahlen höchste Anerkennung.

Eine Bilanzsumme von € 936 Mio. bei einem jährlichen Neubauvolumen von ca. € 72 Mio. und ein gesamter Verwaltungsbestand von 12.640 Wohnungen zeugen vom Elan und der Wirtschaftskraft dieses innovativen Unternehmens.

Mit seinem Pensionsantritt nach 39-jähriger Firmenzugehörigkeit zur Jahresmitte verabschiedete sich Dir. Bmst. Ing. Alfred Graf mit emotionalem Dank bei den vielen Weggefährten aus Politik und Wirtschaft in dieser Zeit, woraus sich zahlreiche persönliche Freundschaften entwickelt haben. Der neue Vorstand mit Dir. Otmar Amon bzw. Dir. MMag. Dr. Erlefried Olearczick, MBA sowie DDI Peter Forthuber, MBA wird das Unternehmen weiterhin in eine erfolgreiche Zukunft führen und sich ebenso engagiert den neuen Herausforderungen im Dienste der Menschen stellen.




Fotocredits: Erich Marschik Foto von links nach rechts: Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, MSc (Eigentümervertreter), Dir. Bmstr. Ing. Alfred Graf (GEDESAG), Dir. MMag. Dr. Erlefried Olearczick, MBA (GEDESAG), Mag. Claudia Schubert (Moderatorin), Landtagspräsident Mag. Karl Wilfing, Dir. Otmar Amon (GEDESAG), KommR Harald Schinnerl (Eigentümervertreter, Obmann der TULLNBAU), Aufsichtsratsvorsitzender MD Mag. Karl Hallbauer, Dir. Manfred Damberger (NÖ Landesgruppenobmann des österr. Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen), Prok. DDI Peter Forthuber, MBA (GEDESAG)