Neue Reihenhäuser in Langenlois

In der Stadt Langenlois errichtet die Gemeinnützige Donau-Ennstaler Siedlungs-Aktiengesellschaft in der Bockshörndlstraße insgesamt 35 Reihenhäuser in drei Bauetappen. Der erste Bauabschnitt, welcher 12 Reihenhäuser umfasst, hat bereits begonnen. 

Am Mittwoch, 15.07.2020 nahmen unter anderem Bürgermeister Harald Leopold, Präsident des NÖ Landtags Karl Wilfing und GEDESAG Vorstandsdirektor Peter Forthuber den Spatenstich für das neue Projekt vor. 

„Ein Spatenstich ist immer der Beginn einer Bautätigkeit. Konkret bedeutet das: in der Zukunft ein Zuhause schaffen. Ein Zuhause für Menschen, die die außerordentlich hohe Lebensqualität von Langenlois schätzen und hier ihren Lebensmittelpunkt begründen wollen. Ein großer Dank an die Gemeinde Langenlois für die gute, langjährige Zusammenarbeit und ich freue mich, in der größten Weinstadt Österreichs einen Spatenstich vornehmen zu dürfen!“, so GEDESAG Vorstandsdirektor Peter Forthuber. 

Das Bauvorhaben entsteht im Siedlungsgebiet „Lange Sonne“ und liegt in angenehmer Ruhelage umgeben von zahlreichen Weingärten. Die in zeitgemäßer Architektur geplanten Reihenhäuser werden in Eigentum vergeben. Die Wohnfläche beträgt rund 106m² (4 Zimmer). Weiters gibt es eine große Terrasse, Garten inkl. Außenabstellraum sowie zwei gedeckte PKW Stellplätze (Carport). Zudem ist jedem Reihenhaus ein Vorplatzbereich zugeordnet. Wohnkomfort und Energieeffizienz werden Dank Luft-Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung und Photovoltaikanlage erreicht. 

Die Bauausführung erfolgt nach den strengen Vorgaben des NÖ Wohnbauförderungsgesetzes. 

Nähere Informationen und Vormerkungen  unter +43 2732/83393, info@gedesag.at, www.gedesag.at.


Foto v.l.n.r.: Tanja Hollensteiner, Karl Teuschl, Wolfgang Steinschaden, Peter Forthuber, Karl Wilfing, Harald Leopold, Leopold Groiß, Christian Vollkrann

Fotocredit: Ulrike Paur