Spatenstich in Heiligeneich

In der Ortschaft Heiligeneich in der Marktgemeinde Atzenbrugg errichtet die Gemeinnützige Donau-Ennstaler Siedlungs-Aktiengesellschaft ein neues Wohnprojekt in mehreren Bauabschnitten mit insgesamt 92 Wohnungen und 21 Reihenhäusern. 

Am Montag nahmen unter anderem Bürgermeisterin Beate Jilch, Abgeordneter zum NÖ Landtag Christoph Kaufmann und GEDESAG Vorstand Peter Forthuber den Spatenstich für das neue Projekt vor. 

Das Bauvorhaben wird von der GEDESAG nach einem Entwurf von dem Architekturbüro Wöhrer realisiert. 

Die beiden 3-geschoßigen Baukörper der Wohnungen sind entlang der östlichen Grundgrenze angeordnet und bequem per Aufzug erreichbar. Die Reihenhäuser werden im nördlich Drittel des Grundstückes errichtet. 

Bei dem derzeitigen Bauabschnitt „Heiligeneich II A“ gelangen zwei Wohnhäuser mit insgesamt 29 Wohnungen und 8 Reihenhäuser in Miete mit Kaufoption zur Ausführung. 

Die geräumigen 2 – 4 Zimmer Einheiten eigenen sich sowohl für Singles, Paare als auch für Familien. Alle Wohnungen und Reihenhäuser verfügen über sonnige Freiflächen wie Terrasse mit Eigengarten bzw. Loggia oder Balkon. In der Tiefgarage befinden sich 2 PKW Abstellplätze pro Wohneinheit.

Zusammen mit den klar strukturierten Grundrissen und der lichtdurchfluteten Bauweise mit großzügigen Fensteröffnungen wird ein hoher Wohnwert erzielt. Ebenso wird ein Kinderspielplatz wird im 2. Bauabschnitt errichtet.  

Die Bauausführung erfolgt nach den strengen Vorgaben des NÖ Wohnbauförderungsgesetzes. 

 

Fotocredit: Richard Marschik
Foto v.l.n.r.: Peter Forthuber, Christoph Kaufmann, Franz Buchberger, Beate Jilch, Ferdinand Ziegler, Franz Mandl