Spatenstiche Mank I D - Mank IV - Mank VI

Gleich drei neue Wohnprojekte in der Gemeinde Mank wurden am Montag, 18.05., mit dem offiziellen Spatenstich begonnen. Die gemeinnützige Wohnbaugesellschaft GEDESAG realisiert in den nächsten zwei Jahren insgesamt drei unterschiedliche Bauvorhaben mit geförderten Wohnungen und Reihenhäusern. Wohnbau-Landesrat Martin Eichtinger betonte die Wichtigkeit des gemeinnützigen Wohnbaus beim Spatenstich: "Der gemeinnützige Wohnbau löst in Niederösterreich ein Gesamtinvestitionsvolumen von 1,8 Milliarden Euro aus und sichert 30.000 Jobs im Land. Deshalb hat das Land Niederösterreich ein 200 Millionen Euro Maßnahmenpaket für den Wohnbau bewilligt, damit neuer leistbarer Wohnraum geschaffen und bestehender saniert werden kann."

Das Projekt Mank ID umfasst 15 barrierefreie Einheiten in der Wohnform "Begleitetes Wohnen" und soll Menschen mit Behinderung oder Menschen, die altersbedingt Einschränkungen in Kauf nehmen müssen, eine selbständige Lebensführung ermöglichen.

In der Zellergasse wird das Projekt Mank VI mit 3 Doppelhäusern (6 Reihenhäuser) gebaut. Die Reihenhäuser sind rund 106m² groß und bestehen aus 4 Zimmern, Keller, Terrasse, Garten und verfügen zudem über 2 PKW-Stellplätze.

15 Wohnungen mit einer Wohnfläche von rund 50 - 65m² entstehen in der Hippolytgasse, Projekt Mank IV.

Voraussichtliche Baufertigstellung bei allen drei Projekten ist 2022.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.gedesag.at, info@gedesag.at oder unter +43 2732/833 93.



Text GEDESAG
Foto NLK Filzwieser