Übergabefeier der Wohnhausanlage „Rohrendorf V“

Mitte Juli war es soweit: Das Wohnprojekt „Rohrendorf V“ der GEDESAG wurde fertiggestellt und an die neuen Mieter bei herrlichem Sommerwetter übergeben

Die GEDESAG lud am 17. Juli 2019 zur feierlichen Übergabe der Wohnhausanlage "Rohrendorf V" mit Bürgermeister Gerhard Tastl, Landesrat Ludwig Schleritzko und der GEDESAG Vorstand DDI Peter Forthuber, MBA.

Bürgermeister Gerhard Tastl freut, dass sich die Menschen für Rohrendorf als neuen Wohnort entschieden haben. Menschen eine Heimat und leistbaren Wohnraum zu bieten ist für die gesellschaftliche Entwicklung sehr wichtig. Hierfür braucht es auch starke Partner wie das Land Niederösterreich und die GEDESAG, die solche Bauvorhaben erst ermöglichen und auch umsetzen.

Landesrat Ludwig Schleritzko berichtet "Jährlich fördert das Land Niederösterreich die Errichtung von 20.000 Wohneinheiten. Damit wollen wir speziell ländliche Regionen fördern, mehr Eigentum vor allem für Jungfamilien ermöglichen und Eigentümer und Mieter mit NÖ-Bezug bevorzugen. Das Projekt der GEDESAG in Rohrendorf reiht sich dabei in eine Vielzahl von tollen Projekten ein."

Insgesamt gelangten auf der Liegenschaft elf Wohneinheiten zur Ausführung, wobei es sich um vier großzügig geschnittene Reihenhäuser sowie sieben gemütliche 2-Zimmer Kleinwohnungen bzw. familienfreundliche 3-Zimmer-Typen handelt.

Die neue Bewohnerin Frau Sylvia Schallinger erzählte: "Ich fühle mich jetzt schon sehr wohl und wie zu Hause! Seit 11 Jahren wohnte ich in einer GEDESAG Wohnung in Theiß und war dort sehr zufrieden, aber jetzt freue mich auf meine neue und moderne Wohnung hier in Rohrendorf!"

Sämtliche Wohnungen und Reihenhäuser wurden bereits vergeben. Das Team der GEDESAG wünscht allen Mietern alles Gute im neuen Heim.



Foto von Gerda Mayer / GEDESAG
Text von Katharina Direder / GEDESAG