Vertragsunterzeichnung zwischen der Gemeinde Lengenfeld und der GEDESAG

Die Reihen- und Wohnhausanlage wird östlich des Gasthauses Anderl errichtet und liegt somit zentral und inmitten der Gemeinde Lengenfeld. Insgesamt werden 11 Wohnungen und 7 Reihenhäuser errichtet. Zudem sind bei diesem Projekt eine Arztpraxis für einen praktischen Arzt mit rd. 140 m² sowie ein ebenerdiges und barrierefreies Gemeindeamt mit rd. 300 m² und einem öffentlichen WC geplant.

Sämtliche Wohneinheiten werden in Eigentum vergeben.

Der Baubeginn ist bereits erfolgt und ist die Fertigstellung und somit Übergabe der gegenständlichen Wohneinheiten für Mitte 2020 geplant.

Am Montag, den 15.07.2019 fand am Gemeindeamt in Lengenfeld im Beisein des Notars Dr. Hofmann, des Architekten Mag. Franz Gschwantner sowie der Vertreter der Marktgemeinde Lengenfeld und der GEDESAG die Unterzeichnung des Vorvertrages statt.

Für die GEDESAG war der seit 1. Juli 2019 bestellte - und Nachfolger von Dir. Bmstr. Ing. Alfred Graf -Vorstandsdirektor DDI Peter Forthuber, MBA und die ebenso seit 1. Juli 2019 bestellte Prokuristin Mag. Barbara Kiener, MBL vor Ort.

Bürgermeister Kopetzky und sein Vize Thaller sind sich einig: "Es soll ein zentraler Ortsplatz entstehen, der inmitten der Gemeinde gelegen ein Treffpunkt und eine Drehscheibe für die Bevölkerung sein wird. Finanziell wurde auf Jahre gesehen ein leistbares Finanzierungsmodell erarbeitet!"




Fotos MG Lengenfeld/D. Anderl