Schlüsselübergabe Bergern

Schlüsselübergabe in Bergern

Knapp 1,5 Jahre nach dem Spatenstich konnten nun die Bewohner die Schlüssel für ihr neues Zuhause in Bergern entgegennehmen. 

Bürgermeister Roman Janacek: „Die Gemeinde Bergern hat in den letzten Jahren stark in den Ausbau der kommunalen Infrastruktur investiert, von der Errichtung einer Tagesbetreuungseinrichtung für Kleinkinder, der Volksschule bis hin zum Nahversorger in Unterbergern.
Da der Bevölkerungsspiegel von den Gemeindeeinwohnern nicht konstant gehalten werden kann, ist es daher erforderlich durch einen geregelten, sanften Zuzug das Bestehen dieser Einrichtungen auch hinkünftig zu gewährleisten. Zudem ist es eines der wichtigsten Ziele der Gemeindeentwicklung, der einheimischen Jugend bzw. Jungfamilien entsprechende, leistbare Wohnmöglichkeiten anbieten zu können. Daher bin ich sehr froh über das Projekt und bedanke mich in diesem Zusammenhang beim Land NÖ und der GEDESAG. Besonders freue ich mich aber über das sehr positive Feedback der neuen Bewohner!“
„Der gemeinnützige Wohnbau ist eine tragende Säule für die Konjunktur. Dadurch wird in Niederösterreich ein Investitionsvolumen von 1,8 Milliarden Euro ausgelöst und 30.000 Jobs gesichert“, so Landesrat Eichtinger.

Insgesamt wurden von der GEDESAG bei dem Projekt „Bergern IV“ 10 geförderte Reihenhäuser, in Form von Doppelhäusern, in Miete mit Kaufoption errichtet. Eine moderne Architektur, optimale Raumaufteilung, großzügige Gärten, freie PKW-Stellplätze, Photovoltaikanlage, Wärmepumpe und Fußbodenheizung zeichnen diese schönen Reihenhäuser aus. 

GEDESAG Vorstandsdirektor Peter Forthuber, Landesrat Martin Eichtinger und Bürgermeister Roman Janacek überreichten den Bewohnern den symbolischen Schlüssel für ihr neues Heim.

Es sind bereits alle Einheiten vergeben. 


Bild v.l.n.r.: Peter Forthuber, Vanessa Schmelz, Martin Eichtinger, Roman Janacek